Der EPID-Monitoringbericht befindet sich in der "Parlamentarischen Sommerpause",
die nächste Ausgabe erscheint am 09. September.
Bis dahin halten wir Sie über den EPIDweekly über die wichtigsten Ereignisse auf dem Laufenden.

Kostenlose Registrierung

Um den Energiepolitischen Informationsdienstes nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse. Diese Anmeldung ist vollständig kostenlos und zieht keine weiteren Verpflichtungen nach sich.

Jetzt kostenlos registrieren


Aktuelle Ausgabe des EPID-Monitoringberichts als PDF-Datei:
EPID-Monitoringbericht-28-2019.pdf
Download


Inhaltsverzeichnis – 28/2019, 15. Juli

Gesetzentwürfe / Eckpunkte / Beschlüsse

BMU: Aktionsprogramm für Power-to-X

Positionen / Diskussionen / Stellungnahmen

Sachverständigenrat: Gutachten zur CO2-Bepreisung

BEE: Konzeptpapier zur CO2-Bepreisung

IfW: Positionspapier zur CO2-Bepreisung

Verbändebündnis: Positionspapier zur CO2-Bepreisung

Grüne: Positionspapier zur Windenergie

Studien / Gutachten / Expertisen

BDEW: Gutachten zu CO2-Bepreisung

VDMA: Gutachten zur CO2-Bepreisung

Verein CO2-Abgabe: Vergleich von Varianten einer CO2-Bepreisung

VDE: Studie zu einem ´Zellularem Energiesystem´




Rückblick auf die vergangene Woche 28. KW

Hier finden Sie einen Überblick über die zentralen energiepolitischen Beschlüsse, die in der vorangegangenen Woche in Bundestag und Bundesrat gefasst wurden, sowie relevante Neueingänge.

Vorschau auf die kommende Woche 29. KW

Hier finden Sie die Gesetzgebungsverfahren und Parlamentarischen Anträge, die in dieser Woche auf den Tagesordnungen von Bundestag und Bundesrat stehen.









Personalia


Der Abschnitt Personalia ist nur für angemeldete Besucher zugänglich.







Inhaltsverzeichnis

DUH: NRW plant de facto Moratorium für Windenergie

NRW beschließt Energieversorgungsstrategie

VDA für Ausweitung des EU-Emissionshandels

thyssenkrupp will bis 2050 klimaneutral sein

BGH-Urteil: Absenkung der Eigenkapitalzinssätze war richtig

AKK will nationalen Klimakonsens