EPID Recherche: Energiewirtschaft


BDI: Bund-Länder-Einigung ´unbefriedigend´

(16.01.20) Keine Eins-zu-Eins-Umsetzung des Kohlekompromisses.

Kohleausstieg: Milliardenentschädigungen für Kraftwerksbetreiber   

(16.01.20) Energieintensive Unternehmen sollen Zuschüsse erhalten.

VEA: Leichter Anstieg des Industriestrompreises

(14.01.20) Gestiegene Netzentgelte und Umlagen sorgen für Preissteigerung.

Uniper treibt Inbetriebnahme von Datteln 4 voran

(09.01.20) Anlage wird testweise mit halber Kraft gefahren.

Emissionsrelevanter Energieverbrauch von 2010 bis 2017 um 4,7 Prozent gesunken

(07.01.20) Kohle war treibende Kraft für den Rückgang.

Energiewirtschaft reduziert CO2-Emissionen um 44 Prozent

(20.12.19) Stromerzeugung aus Kohle stark rückläufig.

Erneuerbare decken fast 43 Prozent des Stromverbrauchs

(18.12.19) Höchste Zuwachsrate bei Offshore-Windenergie.

Durchschnittserlös bei Abgabe von Strom an Haushalte um ein Prozent gestiegen

(13.12.19) Erlös aus Stromlieferungen an Sondervertragskunden steigt um mehr als elf Prozent – aufgrund neuer Erhebungsmethode.

Bundesregierung: „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Preisstatistik“

Kurzdarstellung:

Mit der amtlichen Preisstatistik sollen umfassende und aktuelle Daten zuPreisen und insbesondere zu Preisentwicklungen erhoben und zur Verfügunggestellt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen neuere Entwicklungen ineuropäischen Verordnungen zur Preisstatistik sowie wachsende technischeMöglichkeiten durch die Digitalisierung in der nationalen Rechtsgrundlage berücksichtigt werden.

Die Änderung des Gesetzes über die Preisstatistik bezweckt daher die Anpassung an EU-Statistikverordnungen, die Beseitigung von Rechtsunsicherheiten sowie die Eröffnung neuer Erhebungswege, die sich aus der Digitalisierung ergeben.


Dokumente

  402-19.pdf