EPID Recherche: BMU


COP26: Fünf Staaten sprechen sich gegen Atomenergie aus

(12.11.21) Bundesregierung unterstützt Erklärung gegen Anerkennung in der EU-Taxonomie.

Bundeskabinett beschließt Klimaschutzbericht 2021  

(04.11.21) Bislang beschlossene Klimaschutzmaßnahmen reichen nicht aus.

Projektionsbericht: Deutschland verfehlt Klimaziele  

(20.10.21) Größte Defizite im Verkehrssektor.

Asse-Abschlussbericht bleibt Antwort schuldig  

(20.10.21) Thema der Zwischenlagerung muss weiter diskutiert werden.

Bundeskabinett beschließt Ausstieg aus Palmöl für die Kraftstoffproduktion

(22.09.21) Änderung der Bundesimmissionsschutzverordnung.

Gorleben wird stillgelegt

(17.09.21) Rückbaukosten in dreistelliger Millionenhöhe.

Schulze will ´Erneuerbare-Energien-Kommission´

(09.09.21) Kohle-Kommission als Vorbild.

Projektionsbericht: Deutschland verfehlt Klimaziele für 2030 und 2040

(20.08.21) BMU betont, dass zugrundliegende Zahlen inzwischen veraltet sind.

Bundesregierung: "Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote“

Kurzdarstellung:

Laut Entwurf soll die THG-Quote bis 2025 bei den bereits heute geltenden sechs Prozent eingefroren werden und dann ab 2026 auf lediglich 7,25 Prozent steigen. Biokraftstoffe aus Nahrungs- und Futtermittelpflanzen sollen begrenzt werden. Dagegen soll die Förderung von Biokraftstoffen aus Reststoffen, etwa Gülle oder Stroh, und aus Abfall wie altem Speiseöl ausgebaut werden.

Stattdessen sollen E-Autos privilegiert werden. Der Energiegehalt des Stroms, den sie verbrauchen, soll vierfach auf die Minderungsquote angerechnet werden. Damit soll nicht zuletzt der Ausbau der Ladeinfrastruktur vorangebracht werden.

Eine Unterquote für strombasierte Kraftstoffe schlägt das BMU lediglich für die Luftfahrtindustrie vor. 2026 soll eine Mindestquote für erneuerbare Energie für Kerosin von 0,5 Prozent gelten. Sie soll bis 2028 auf ein Prozent ansteigen und ab 2030 bei zwei Prozent liegen.


Dokumente

  BMU: Referentenentwurf „Gesetz zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote“ (20.09.2020)